OWL-Schülerwettbewerb

Ein Projekt des VDI OWL und der
Bundesagentur für Arbeit

Der Wettbewerb

Insgesamt habt Ihr rund sechs Monate Zeit, um einen von uns gestellten Bobby Car- und Photovoltaik-Bausatz in ein funktionsfähiges, schnelles Solarfahrzeug zu verwandeln. Dabei sollt Ihr Hilfe von einem oder mehreren externen Unternehmen in Anspruch nehmen. Bei der Suche unterstützen wir Euch gerne.

Beim großen Abschlussrennen des Bobby Car Solar Cup 2017 wird sich dann zeigen, ob sich Euer Gefährt durchsetzen kann und Ihr es auf das Siegertreppchen schafft! 

Auf die Gewinner warten neben Ruhm und Ehre umfangreiche Geld- und Sonderpreise in Höhe von 1.400 Euro!


Eure Aufgaben

1. Gewinnt ein Partnerunternehmen, das Euer Team fachlich unterstützt!

Euer Kontakt zu Unternehmen ist wichtiger Bestandteil des Wettbewerbs, denn in Kooperation mit der Agentur für Arbeit soll der Bobby Car Solar Cup entscheidende Impulse für Euren Traumberuf geben.

Also: sucht Euch mindestens ein Partnerunternehmen, das Euch bei der Konstruktion des neuen Solar-Bobby Cars oder bei der Weiterentwicklung eines bestehenden Solar-Bobby Cars unterstützt. Eine Lehrwerkstatt kann Eurem Team z.B. bei der Anfertigung von Bauteilen helfen oder Ihr diskutiert Eure Ideen mit den Auszubildenden, Ingenieuren oder der Geschäftsführung.

2. Gewinnt einen Partner, der das Startgeld für Euch übernimmt!

Das Startgeld in Höhe von 290 Euro - von Eurem Partnerunternehmen oder Eurem Sponsor zu zahlen - soll zur Deckung der Kosten des Rennens beitragen und beinhaltet ein neues rotes Bobby Car sowie einen Satz neuer, regelkonformer Akkus, aber noch keinen Komplettbausatz. Den Komplettbausatz benötigt ihr wenn ihr kein Solar-Bobby Car aus dem Vorjahr zur Verfügung habt oder ihr einen neuen Ansatz ausprobieren wollt.

In den letzten Jahren wurden über 100 Solar-Bobby Cars von Schülerinnen und Schülern gebaut. Nutzt die Arbeit Eurer Vorgänger und entwickelt deren Ideen weiter! Neben dem Rennerfolg gilt hier die besondere Aufmerksamkeit der technischen Weiterentwicklung. Was habt Ihr vorgefunden, was konntet Ihr verbessern? Das neue Renngefährt sollte sichtbar umgebaut werden zu dem aus dem Vorjahr!

Wer kein altes Bobby Car auftreiben kann oder will, dem können einzelne Bauteile wie Motor, Regler, Solarmodul oder ein kompletter Bausatz beim Veranstalter gestellt werden, allerdings erhöht sich hier das Startgeld in Abhängigkeit von den benötigten Teilen. Für einen kompletten Bausatz ist dann ein maximales Startgeld in Höhe von 690 Euro fällig.

Diese Kosten kann das Partnerunternehmen übernehmen, vielleicht aber gewinnt Ihr weitere Sponsoren, die etwas dazu beitragen.

3. Entwickelt ein mit Sonnenkraft angetriebenes Bobby Car, das eigenständig und bemannt fährt

Bobby Car ist Kult - darum wichtig für alle Neu- und Umbauten: Die Bobby Car-Karosserie mit Lenkrad und Hupe muss erhalten bleiben, das Solarmodul muss auf einem Anhänger mitgeführt werden! Ansonsten steht Eurer Kreativität nichts im Wege. Realisiert zusammen mit den IngenieurInnen und MechanikerInnen in den Betrieben das beste Konzept! Zusatzantriebe sind nicht erlaubt. Ein "Tuning-Handbuch" mit dem präzisen Reglement bekommt Ihr beim Projektstart von uns, und in der heißen Phase im April/Mai gibt es für jeden Bezirk eine Bobby Car Solar Cup-Tuning-Werkstatt, an der mindestens 3 Teammitglieder teilnehmen müssen.

4. Fotos machen!

Erläutert den Bauprozess (Skizzen, Fotos, etc.) des Solar-Renners und beschreibt Eure Kooperation mit Unternehmen. Welche Traumberufe habt Ihr kennengelernt? Haltet Eure Arbeiten im Partnerunternehmen in actiongeladenen Fotos fest und reicht sie im Bobby Car Solar Cup-Fotowettbewerb ein!

5. Formuliert Euer technisches Konzept und präsentiert das Solar-Bobby Car am 15. September 2017 der Jury

Zwei Tage vor dem großen Rennen präsentiert Ihr Euer technisches Konzept (z.B. als PowerPoint-Präsentation) und das Bobby Car der Jury. Hier können schon Testfahrten auf der Rennstrecke gemacht werden! Wichtig: Für die Präsentation braucht Ihr einen/eine TeamsprecherIn!

6. Bestimmt eine(n) Pilotin/Piloten

Eure Pilotinnen oder Piloten dürfen maximal neun Jahre alt sein und müssen mindestens 20 Kilo auf die Waage bringen.

7. Tretet am 17. September 2017 zum großen Rennen an

Der Vormittag gehört dem Training und der Abstimmung des Fahrzeugs auf die Rennstrecke der Stadtwerke Bielefeld. Euer Renngespann soll wendig sein, denn es muss zunächst ein Geschicklichkeitsparcours absolviert werden. Im rasanten Kopf-an-Kopf-Rennen tretet Ihr dann im Vergleich gegen die anderen Teams an und zeigt, wie schnell Euer Solarflitzer ist!


Preise

Gewinnt tolle Preise in Höhe von insgesamt 1.400 Euro!

Preis der Bundesagentur für Arbeit - Agentur für Arbeit Bielefeld - 400€

Zeigt der Jury, wie erfolgreich Ihr mit Eurem Partnerunternehmen zusammengearbeitet und welche Erfahrungen Ihr in der Berufswelt gesammelt habt. Wenn Euer Solar-Bobby Car innovativ und handwerklich sauber gearbeitet ist, habt Ihr gute Chancen, den großen Preis des Bobby Car Solar Cup 2017 zu gewinnen.

Preis der Bundesagentur für Arbeit - Agentur für Arbeit Detmold, Herford, Paderborn - 300€

Wenn Euer Gespann eine besonders schöne, kreative oder verrückte Optik aufweist, holt Ihr Euch den Bobby Car Solar Cup Design Award 2017!

Preis der Stadtwerke Bielefeld - 300€

Tretet im direkten Vergleich gegen andere Teams an und überquert als Erste die Ziellinie. Das Siegerteam erhält den begehrten Preis des spannenden Kopf-an-Kopf-Rennens im Bobby Car Solar Cup 2017.

Preis des Vereins Deutscher Ingenieure VDI OWL - 300€

Der Geschicklichkeitsparcours ist eine besondere Herausforderung für Eure Solarmobile und Jockeys. Stellt den Rundenrekord auf, um Euch diesen Preis im Bobby Car Solar Cup 2017 zu sichern.

Prämierung des besten Fotos - 100€

Macht aussagestarke Fotos vom Umbau Eures Bobby Cars und Eurer Vorbereitungen.

 

 

*Der Bobby Car Solar Cup wird von der Agentur für Arbeit finanziell unter der Voraussetzung gefördert, dass sich Unternehmen mit finanziellen Beiträgen an den Kosten beteiligen. Schülerinnen und Schüler selbst sollen grundsätzlich nicht finanziell belastet werden.

 
...